Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Im Klangstudio steht Ihnen eine hängende Klangwiege zur Verfügung

Klangreisen mit Klangschalen, Tambura...

    

    Die von mir durchgeführten Klangerlebnisse haben als ganzheitliche Entspannungsmethode die Gesunderhaltung

    des Menschen in der Einheit von Leib, Seele und Geist zum Ziel. Verwendet werden dabei in Absprache mit dem

    Klienten vor allem Tamburas, Klangschalen, Gongs, Klangspiele und weitere sehr leise gespielten Instrumente.

 

    Klangreisen können einen sehr wohltuenden cotherapeutischen Beitrag bei Schlafstörungen, negativem Stress,

    Migräne, Hypertonie, Asthma, chronischen Schmerzen, Verspannungen, Burnout, Tinnitus, bei Suchtproblematiken,

    Sinnkrisen, in der palliativen Begleitung und nach Schlagafällen leisten.

    Bei Epilepsie, diagnostizierten psychischen Störungen, zeitnah nach operativen Eingriffen und in den

    ersten drei Monaten der Schwangerschaft lassen Sie bitte von fachlicher Seite her klären, ob Klangarbeit

    für Sie geeignet ist.

    Vor dem Klangerleben können Sie herausfinden, welche Instrumente von Ihnen als besonders wohltuend empfunden

    werden. Diese ausgesuchten Instrumente werden dann im Raum und nach Absprache mit Ihnen auch auf dem

    bekleideten Körper zum Klingen gebracht. Klangschalen und Körpertambura sind als Körperinstrumente entwickelt

    worden. Ihr Klang kann aber auch wie der von Gongs, Zimbeln, Klangspielen, Chimes, Sansulas, Oceandrum usw. im Raum

    wahrgenommen werden.

    Etwa 45 Minuten lang werden Sie sehr leise Klänge wahrnehmen. Während dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit, mir durch

    ein vorher abgesprochenes Zeichen oder verbal mitzuteilen, wenn Sie etwas verändern möchten. Ich werde alles unternehmen,

    damit Sie so entspannt wie möglich sein können.

   

    Manchmal werde ich gefragt, was denn eine Klangreise "bringt". Ja, was soll sie denn bringen? Erwarten Sie Wunder?

    Die können Sie erleben, wenn Sie bereit sind, sie zu sehen, zu fühlen, zu hören...

    Das Buch "Wunder wirken Wunder - wie Medizin und Magie uns heilen" von Dr. med. Eckart von Hirschhausen zeigte

    mir neue Aspekte, was in  unserem Gesundheitswesen geschieht - oder auch nicht. Hier zwei Zitate:

     Die Kraft des Staunens, des Erwartens, des Wunderns löst wundersame Dinge in uns aus, in alle Richtungen. Diese Kräfte nicht ernst zu nehmen,

     sie nicht näher zu untersuchen und sie vor allem nicht systematisch positiv für die Gesundheit zu nutzen, war ein großes Versäumnis der akademischen

     Medizin der letzten 100 Jahre. Wir können mehr Magie und Wissenschaft wagen, das muss kein Widerspruch sein.

     (aus: Dr. med. Eckart von Hirschhausen „Wunder wirken Wunder – wie Medizin und Magie uns heilen“ Seite 25)

     Und auf Seite 54:

     Zehn Dinge, die Sie über Placebos womöglich noch nicht wussten

     1. Placebos wirken auch, wenn man weiß, dass es welche sind

     ...

     4. Placebospritzen wirken besser als Tabletten. Am besten wirken Placebooperationen

     5. Teure Placebos zeigen mehr Wirkung als billige.

     ...

     10. Nur etwa 20 Prozent der konventionellen Medizin sind nachgewiesenermaßen wirksamer als Placebos.